Beiträge

 2020 03 03 Übung (4)

Übung

Datum 03.03.2020
Übungsverantwortlicher AW Lukas Schrangl
Teilnehmer 24 Kameradinnen und Kameraden der FF Pupping
Thema Brand Wohnhaus

Keine Kosten und Mühe scheute unser Zeugwart, AW Lukas Schrangl, um diese Übung zu gestalten. Sogar das elterliche Wohnhaus steckte er in Brand - natürlich nur simuliert.

Folgendes Szenario war von den Einsatzkräften zu bewältigen: Beim Brand des Wohnhauses wurde eine Person als vermisst gemeldet. Der vermutete Aufenthaltsort war der 1. Stock. Dieser war aufgrund des Feuers jedoch über das Stiegenhaus im Inneren des Gebäudes nicht erreichbar.

Zur Erleichterung (und wohl auch zur Vermeidung des im Ernstfall erforderlichen Einschlagens desselben) war im 1. Stock ein Fenster geöffnet. Der Einsatzleiter, BI Benjamin Wimmer, befahl daher dem Atemschutztrupp des TLF mittels Leiter in das Gebäude einzudringen. Seitens des KLF wurde für die Atemschutzträger ein Reservetrupp gestellt.

Erschwert wurde der Einsatz durch die Tatsache, dass der in unmittelbarer Nähe zum Brandobjekt befindliche Oberflurhydrant von einem Auto zugeparkt war - ein Szenario das am konkreten Ort leider des Öfteren der Realität entspricht.

Es musste daher eine Zubringerleitung vom landwirtschaftlichen Anwesen der Familie Winklehner über eine Strecke von ca. 180 m gelegt werden. Diese Aufgabe wurde von der Besatzung des LFB erledigt.

Der eingesetzt Atemschutztrupp konnte schlussendlich die vermisste Person lokalisieren und mittels Tragetuch und Seil über die Leiter bergen.

Hier noch einige Fotos:

2020 03 03 Übung (1) 2020 03 03 Übung (3)
2020 03 03 Übung (2) 2020 03 03 Übung (5)
2020 03 03 Übung (6) 2020 03 03 Übung (7)
Dienstag, 24. November 2020

Designed by LernVid.com