2015 07 31 VU (2) 

Verkehrunfall auf der B 130

Einsatzart

Fahrzeugbergung

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Dauer 31.07.2015/13:26 bis 31.07.2015/16:54
Alarmstufe 1
Eingesetzte Feuerwehren

Pupping, Hartkirchen, Alkoven

Einsatzleiter OBR Thomas Pichler
Im Einsatz

35 Kameraden, davon 9 von der FF Pupping

Am frühen Nachmittag des letzten Julitages kam der junge Lenker eines Fahrzeuges auf der B 130 zwischen Karling und Pupping aus vorerst noch ungeklärter Ursache auf das Bankette, ein weiterer Folge ins Schleudern und touchierte schließlich mit dem Fahrzeug eines älteren Paares aus Haibach ob der Donau.

Dies geschah mit einer derartigen Wucht, dass der Motor seines PKWs weitab in einem Maisfeld landete. Beide Fahrzeuge wurden massiv beschädigt und kamen auf der parallel laufenden Bahnstrecke zu stehen.

Der junge Lenker und die Beifahrerin des zweiten Fahrzeuges konnten - obwohl schwer verletzt - von den alarmierten Einsatzkräften rasch befreit und vom Roten Kreuz in die umliegenden Krankenhäuser gebracht werden.

Für den Fahrer des zweiten PKWs kam jedoch jede Hilfe zu spät. Zwar versuchten die Kameraden der Feuerwehren Hartkirchen und Pupping, den Verletzten noch mit dem hydraulischen Rettungsgerät zu befreien, doch kämpften der Notarzt aus Eferding sowie die Besatzung des Hubschraubers Christophorus 10 vergebens um sein Leben. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. 

Glück im Unglück hatte ein nachkommender Motorradlenker, der von herumfliegenden Teilen getroffen und zu Sturz kam, jedoch unverletzt blieb.

Die Kameraden konnten somit den verstorbenen Lenker nur noch bergen und dem Bestatter übergeben. Anschließend hatten sie noch die Polizei bei den umfangreichen Ermittlungsarbeiten zu unterstützen und die Unfallstelle zu reinigen. Dazu war die B 130 mehrere Stunden vollständig gesperrt, eine lokale Umleitung wurde von der Feuerwehr eingerichtet.

OBR Pichler forderte als Einsatzleiter zur Bergung der Umfallfahrzeuge von der Gleisanlage das Kranfahrzeug der FF Alkoven an. Nach der Bergung konnten Straße und Gleis nach ca. 3 Stunden wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Weitere Fotos siehe in der Galerie.

Sonntag, 25. August 2019

Designed by LernVid.com